Riemann, Charlotte S.

Baurechtliche Instrumente gegen Gentrifizierung

Baurechtliche Instrumente gegen Gentrifizierung
30,48 € * (32,61 € brutto)

zzgl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Versandkostenfreie Lieferung!

Lieferzeit: ca. 5 - 10 Werktage

Die eingegebene Staffelung war ungültig. Ihre Eingabe wurde automatisch angepasst.
Die Höchstbestellmenge wurde überschritten. Ihre Eingabe wurde automatisch angepasst.
Die Mindestbestellmenge wurde unterschritten. Ihre Eingabe wurde automatisch angepasst.
  • S00 600 8069 318
  • Kommunal- und Schul-Verlag, Wiesbaden
EAN: 9783829312653 Auflage: 1. Auflage 2016 Umfang: 210 Seiten Einbandart: kartoniert... mehr
Produktinformationen "Baurechtliche Instrumente gegen Gentrifizierung"

  • EAN: 9783829312653
  • Auflage: 1. Auflage 2016
  • Umfang: 210 Seiten
  • Einbandart: kartoniert
  • Autor: Riemann, Charlotte S.
  • Produkttyp: Leitfaden/Ratgeber

Die Arbeit widmet sich einem Thema von großer Aktualität, das in Politik, Stadtplanung und Medien intensiv diskutiert wird. Hinter dem Begriff „Gentrifizierung“ verbirgt sich eine Fülle sehr unterschiedlicher und zum Teil rechtlich nur schwer fassbarer Entwicklungen in der kommunalen Realität.

In vielen Städten und Gemeinden ist zu beobachten, dass sich ganze Viertel durch eine Verdrängung der vorhandenen Bevölkerung verändern. Dem städtebaulichen „Milieuschutz“ kommt mithin eine erhebliche kommunalpolitische Bedeutung zu.

Die Arbeit geht zunächst der Frage nach, ob die Gewährleistung einer sozial durchmischten Bevölkerungsstruktur und eine gerechte Bodennutzung wie Wohnraumverteilung ein legitimes Ziel der kommunalen baurechtlichen Politik bildet. Darüber hinaus wird untersucht, inwieweit unter verfassungsrechtlichen Gesichtspunkten eine Verpflichtung zur Verfolgung dieses Ziels besteht. Ausführlich setzt sich das Werk mit der Frage auseinander, ob die Rechtsordnung bislang ausreichend baurechtliche Instrumente im Kampf gegen Gentrifizierungsphänomene bereithält bzw. das Arsenal der kommunalpolitischen Handlungsmöglichkeiten ausgeschöpft ist. Schließlich werden konkrete Vorschläge zur besseren Nutzung bzw. Erweiterung des vorhandenen städtebaulichen Instrumentariums unterbreitet.

Durch das vorliegende Werk wird das Phänomen der Gentrifizierung monographisch zum ersten Mal baurechtlich vollumfänglich und systematisch erschlossen. Der Leser gewinnt Erkenntnisse über sämtliche Aspekte dieser in den letzten Jahren vermehrt die Öffentlichkeit beschäftigenden Entwicklung.

Das Werk richtet sich an Bürgermeister und Kommunen, kann aber auch Behörden, in diesem Bereich tätigen Rechtsanwälten sowie interessierten Bürgern Denkanstöße geben.




Weiterführende Links zu "Baurechtliche Instrumente gegen Gentrifizierung"
Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "Baurechtliche Instrumente gegen Gentrifizierung"
Bewertung schreiben
Bewertungen werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet.
Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

* Pflichtfeld. Ihre Daten werden SSL-verschlüsselt übermittelt.

Datenschutzhinweis:

Mit dem Absenden des Formulars erkläre ich mich damit einverstanden, dass die Behördenverlag Jüngling-gbb GmbH & Co. KG meine Daten speichert, um meine Bewertung bzw. Kommentar anzuzeigen. (Rechtsgrundlage: Art. 6 Abs. 1 lit. a EU-DS-GVO).

Meine personenbezogenen Daten sollen nicht an Dritte weitergegeben und ausschließlich für die oben genannten Zwecke verwendet werden, bis ich meine Einwilligung widerrufe. Den Widerruf kann ich richten an: datenschutz@juenglingverlag.de oder Behördenverlag Jüngling-gbb GmbH & Co. KG, Einsteinstraße 12, 85716 Unterschleißheim, Tel.: 089 – 374 360.

Ich habe das Recht zur Beschwerde über diese Datenverarbeitung bei der zuständigen Aufsichtsbehörde für Datenschutz und kann unter den gesetzlichen Voraussetzungen Auskunft, Berichtigung, Löschung oder die eingeschränkte Verarbeitung verlangen, der Verarbeitung widersprechen oder mein Recht auf Datenübertragbarkeit geltend machen.

Weitere Informationen: Datenschutzbestimmungen.

Zuletzt angesehen