Gottwald, Uwe

Zwangsvollstreckung

Zwangsvollstreckung
93,33 € * (98,00 € brutto)

zzgl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Versandkostenfreie Lieferung!

Lieferzeit: ca. 3 Werktage

Die eingegebene Staffelung war ungültig. Ihre Eingabe wurde automatisch angepasst.
Die Höchstbestellmenge wurde überschritten. Ihre Eingabe wurde automatisch angepasst.
Die Mindestbestellmenge wurde unterschritten. Ihre Eingabe wurde automatisch angepasst.
  • 700 954 7503 001
  • Haufe-Lexware, Freiburg
EAN: 9783648053140 Auflage: 7. Auflage 2015 Umfang: 1822 Seiten Einbandart: gebunden,... mehr
Produktinformationen "Zwangsvollstreckung"

  • EAN: 9783648053140
  • Auflage: 7. Auflage 2015
  • Umfang: 1822 Seiten
  • Einbandart: gebunden, mit CD-ROM/DVD
  • Ausstattung: CD/DVD;
  • Autor: Gottwald, Uwe
  • Produkttyp: Kommentar

Mit diesem Standardwerk steht jetzt auch in der 7. Auflage zum ThemaZwangsvollstreckung eine einzigartige Kombination aus klassischem Kommentar und Formularbuch zur Verfügung.Das Werk ist speziell auf die Bedürfnisse der vollstreckungsrechtlichenPraxis ausgerichtet und unterstützt bei der Durchsetzung allerAnsprüche. Schwierigkeiten und Tücken des Zwangsvollstreckungsrechts werdenmit diesem Werk sicher und ohne viel Aufwand gemeistert.

Inhalte

  • Die praxisorientierte Kommentierung der §§ 704-898 ZPO liefert alle
  • Informationen, die Rechtspraktiker für die effektive Bearbeitung von
  • Zwangsvollstreckungsmandaten benötigen
  • Umfassende Darstellung der Zwangsvollstreckung wegen Geldforderungen in
  • das bewegliche und unbewegliche Vermögen.
  • Alles über Zulässigkeitsvoraussetzungen, Rechtsbehelfe, Rechtsfolgen und
  • Kosten der Zwangsvollstreckung.
  • Rund 150 praktische Arbeitshilfen und Muster zumZwangsvollstreckungsrecht

NEU

  • das Gesetz zur Förderung des elektronischen Rechtsverkehrs mit den Gerichten mit Wirkung zum 01.07.2014
  • die Neufassung der Gerichtsvollzieherordnung (GVO) mit Wirkung v.01.09.2013
  • die Neufassung der Geschäftsanweisung für Gerichtsvollzieher (GVGA) mit Wirkung vom 01.09.2013
  • das Gesetz über Kosten der freiwilligen Gerichtsbarkeit für Gerichte und Notare (GNotKG) v. 23.07.2013
  • das Zweite Gesetz zur Modernisierung des Kostenrechts vom 23.07.2013
  • das Gesetz zur Durchführung der Verordnung (EU) Nr. 1215/2012 sowie zur Änderung sonstiger Vorschriften v. 15.07.2014
  • das Gesetz zur Übertragung von Aufgaben im Bereich der freiwilligen Gerichtsbarkeit auf Notare v. 26.06.2013
  • die Pfändungsfreigrenzenbekanntmachung 2013 vom 26.03.2013
  • die Zwangsvollstreckungsformular-Verordnung (ZVFV) in der Fassung vom 16.06.2014
  • Sechste Verordnung zur Änderung der Sozialversicherungsentgeltverordnung vom 21.10.2013

Arbeitshilfen

  • diverse Pfändungsanträge
  • Vollstreckungsabwehr- und Drittwiderspruchsklage
  • Klauselerinnerung
  • Antrag auf Einstellung der Zwangsvollstreckung
  • (vereinfachter) Räumungsantrag (u.a. sog. „Berliner Modell)

Autor
Uwe Gottwald ist Rechtsanwalt und Vorsitzender Richter am Landgerichta.D. sowie Dozent und Autor für Erbrecht, Insolvenzrecht,Zwangsvollstreckung und Verfahrensrecht.




Weiterführende Links zu "Zwangsvollstreckung"

Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "Zwangsvollstreckung"
Bewertung schreiben
Bewertungen werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet.
Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

* Pflichtfeld. Ihre Daten werden SSL-verschlüsselt übermittelt.

Datenschutzhinweis:

Mit dem Absenden des Formulars erkläre ich mich damit einverstanden, dass die Behördenverlag Jüngling-gbb GmbH & Co. KG meine Daten speichert, um meine Bewertung bzw. Kommentar anzuzeigen. (Rechtsgrundlage: Art. 6 Abs. 1 lit. a EU-DS-GVO).

Meine personenbezogenen Daten sollen nicht an Dritte weitergegeben und ausschließlich für die oben genannten Zwecke verwendet werden, bis ich meine Einwilligung widerrufe. Den Widerruf kann ich richten an: datenschutz@juenglingverlag.de oder Behördenverlag Jüngling-gbb GmbH & Co. KG, Einsteinstraße 12, 85716 Unterschleißheim, Tel.: 089 – 374 360.

Ich habe das Recht zur Beschwerde über diese Datenverarbeitung bei der zuständigen Aufsichtsbehörde für Datenschutz und kann unter den gesetzlichen Voraussetzungen Auskunft, Berichtigung, Löschung oder die eingeschränkte Verarbeitung verlangen, der Verarbeitung widersprechen oder mein Recht auf Datenübertragbarkeit geltend machen.

Weitere Informationen: Datenschutzbestimmungen.

Zuletzt angesehen